George Gently: Der Unbestechliche

[white_box]© BBC, ALL3MEDIA, Foto: Bernard Walsh – Martin Shaw, Lee Ingleby[/white_box]
Rezension: Staffel 3

Betrachtet man den eigentlich überflüssigen und reichlich plakativen, deutschen Nebentitel, ist der gar nicht mal so schlecht gewählt. Er beschreibt die Hauptfigur George Gently wirklich treffend. Ein harter Knochen, der sich ohne Wenn und Aber gegen die Korruption in den eigenen Reihen verschrieben hat mit ausgeprägten, moralischen Wertvorstellungen. Gemessen an der Zeit, in der die Geschichten spielen – die frühen 1960er Jahre – ist Gentlys moralisches Empfinden allerdings sehr liberal. Er verbittet sich rassistische oder diffamierende Äußerungen, stört sich nicht an sexuellen Orientierungen, die zu dieser Zeit noch kriminalisiert wurden und zeigt Verständnis für den Wunsch der Frauen nach Selbstbestimmung. Ein moderner Mann in einer unmodernen Zeit. George Gently: Der Unbestechliche weiterlesen