Spooks: Verräter in den eigenen Reihen

Rezension: Kino Film/DVD-BD Premiere

Es war schon eine Überraschung, als man zwei Jahre nach dem Ende der britischen Spionageserie SPOOKS einen nachfolgenden Kinofilm ankündigte, wenngleich es in den letzten Jahren Usus geworden ist, aus einer Serie einen Film zu machen oder aus einem Film eine Serie. Den Fans von Harry Pearce und seinem Team konnte es nur recht sein. Und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Spooks: Verräter in den eigenen Reihen weiterlesen

Spooks: Agenten Ihrer Majestät

[white_box]Copyright Artikelbild
© Kudos 2004 – vlnr: Rupert Penry-Jones, Matthew Macfadyen, Keeley Hawes, David Oyelowo[/white_box]
Rezension: Staffel 3

Als die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des britischen Inlandsgeheimdienstes MI5 anno 2002 ihren Bildschirmdienst auf BBC One antraten, konnte man wohl kaum damit rechnen, dass ihnen ein solcher Erfolg zuteil werden würde. Inzwischen machte die Meldung die Runde, dass man die Serie mit einer 10. Staffel auslaufen lassen wird.

Von Beginn an wurde „Spooks“ (umgangssprachlich für „Spion“) gerne als britisches Pendant des US-Serienhits „24“ bezeichnet, was angesichts thematischer Überschneidungen nicht überrascht, auch wenn die beiden Serien stilistisch (abseits von Splitscreens und Titeleinblendungen) wenig gemeinsam haben. Während die Echtzeit-Abenteuer von Jack Bauer im Dienste der fiktiven Antiterroreinheit CTU stets spannend aber nicht immer allzu glaubwürdig vonstattengingen, war man bei „Spooks“ um deutlich mehr Realismus bemüht. Und so hatte der Zuschauer schon nach wenigen Episoden den Eindruck, tiefe Einblicke in die britische Spionagearbeit zu erhalten. Spooks: Agenten Ihrer Majestät weiterlesen