Sherlock: Totgesagte leben länger

Rezension: Staffel 3

Der König der Deduktion ist tot. Lang lebe der König! Natürlich stand es außer Frage, dass SHERLOCK zurückkehren würde. Nicht nur aufgrund der literarischen Vorlage und der letzten Szene der zweiten Staffel. Was haben sich die Zuschauer ihre Hirne zermartert, wie Sherlock nicht gestorben sein könnte. Steven Moffat („Doctor Who“) und Mark Gatiss („The League of Gentlemen“) haben sich einen Spaß daraus gemacht, sie rätseln zu lassen und haben mit Bemerkungen wie – es wäre offensichtlich gewesen – Öl ins Feuer gegossen. Die Auflösungsversuche reichten von absolut lächerlich bis verdammt nah dran. Gatiss und Moffat präsentierten drei Varianten, von denen die letzte im Prinzip die richtige ist. Sherlock: Totgesagte leben länger weiterlesen

Secret State: A Very British Coup

[white_box]Copyright Artikelbild
© Channel 4 2012, Foto: Matt Squire – Gabriel Byrne[/white_box]
Rezension: Miniserie

Inspiriert von Chris Mullins Roman „A Very British Coup“, der 1988 schon einmal als Miniserie verfilmt wurde – hier aber wesentlich stärker an der Vorlage angelehnt war – schuf Drehbuchautor Robert Jones („Lennon Naked“) 2012 den vierteiligen Politthriller SECRET STATE. Jones versetzt die Story in die aktuellen Nachwehen der Wirtschafts- und Bankenkrise sowie der Terrorismusbekämpfung und spiegelt somit ein erschreckend realistisches Bild politischer Ränkespiele. Secret State: A Very British Coup weiterlesen

Die Forsyte Saga

[white_box]Copyright Artikelbild
© Granada Television, Foto: Brian Moody – hRvlnr: Robert Lang, Ben Miles, Amanda Root, Damian Lewis, Gina Mckee, Rupert Graves, Gillian Kearney, Corin Redgrave, Alistair Petrie – vRvlnr: Ann Bell, Barbara Flynn, Judy Campbell, Wendy Craig[/white_box]
Rezension: komplette Serie

Der britische Literaturnobelpreisträger John Galsworthy (1867-1933) schuf mit „Die Forsyte Saga“ eine Romanreihe, die von einer Familiendynastie erzählt, die zu einem literarischen Klassiker avancierte. Der gelernte Rechtsanwalt veröffentlichte die insgesamt fünf Bücher zwischen 1906 und 1921. Neben einer amerikanischen Verfilmung des ersten Teils unter dem Titel „Das Schicksal der Irene Forsyte“ (OT: „That Forsyte Woman“) aus dem Jahr 1949 mit Errol Flynn in der Hauptrolle, widmete sich die BBC 1967 erstmalig der gesamten Reihe mit einer 26teiligen Serie. Die Forsyte Saga weiterlesen