Doctor Who: Ein Abenteuer in Raum und Zeit

Rezension: TV Film zum 50. Serienjubiläum

Schon vor über einem Jahrzehnt hatte Mark Gatiss („Sherlock“) einen Film über die Entstehung der kultigsten Science Fiction Serie der Welt geplant. Und was lag näher, als genau diesen Film zum 50. Jubiläum von DOCTOR WHO zu präsentieren? Mit geradezu liebevoller Detailversessenheit entstand ein zauberhafter Fernsehfilm, der nicht nur versucht, die Geburt von DOCTOR WHO so genau wie möglich nachzuzeichnen, sondern der auch auf mühelose Weise die Fakten mit dem Geist der Serie verbindet. Doctor Who: Ein Abenteuer in Raum und Zeit weiterlesen

Sherlock: Totgesagte leben länger

Rezension: Staffel 3

Der König der Deduktion ist tot. Lang lebe der König! Natürlich stand es außer Frage, dass SHERLOCK zurückkehren würde. Nicht nur aufgrund der literarischen Vorlage und der letzten Szene der zweiten Staffel. Was haben sich die Zuschauer ihre Hirne zermartert, wie Sherlock nicht gestorben sein könnte. Steven Moffat („Doctor Who“) und Mark Gatiss („The League of Gentlemen“) haben sich einen Spaß daraus gemacht, sie rätseln zu lassen und haben mit Bemerkungen wie – es wäre offensichtlich gewesen – Öl ins Feuer gegossen. Die Auflösungsversuche reichten von absolut lächerlich bis verdammt nah dran. Gatiss und Moffat präsentierten drei Varianten, von denen die letzte im Prinzip die richtige ist. Sherlock: Totgesagte leben länger weiterlesen

Sherlock: Widerstand ist zwecklos

[white_box]Copyright Artikelbild
© Hartswood Films 2012, BBC – Benedict Cumberbatch, Martin Freeman[/white_box]
Rezension: Staffel 2

Eben noch in „Doctor Who“, jetzt in „Sherlock“. Steven Moffat ist dieser Tage nicht nur schwer beschäftigt. Er ist aus der Liste der erfolgreichen TV Serien Produzenten in Großbritannien auch nicht mehr wegzudenken. Gerade hat er einen BAFTA Television Special Award in Anerkennung seiner hervorragenden, kreativen Leistungen als Autor fürs Fernsehen erhalten. Der gebürtige Schotte ist ungemein fleißig und hat ein Gespür fürs Publikum. Von 2000 bis 2004 amüsierte er uns mit der Beziehungskomödie „Coupling“, für deren Hauptcharaktere Steve und Susan der Autor und seine Ehefrau Sue Vertue Pate standen. 2007 folgte die ebenso erfolgreiche Miniserie „Jekyll“, in der der irische Schauspieler James Nesbitt („Murphy’s Law“) die Doppelrolle von Dr. Tom Jackman und dessen Alter-Ego Hyde übernahm. Während Moffat 2010 die Funktion als Show Runner und Chef-Autor in „Doctor Who“ antrat, kreierte er mit Freund und Kollege Mark Gatiss ganz nebenbei eine der zurzeit erfolgreichsten Krimiserien. Sherlock: Widerstand ist zwecklos weiterlesen

Sherlock: Eine Legende kehrt zurück

[white_box]Copyright Artikelbild
© 2010 Hartswood Films – Benedict Cumberbatch, Martin Freeman[/white_box]
Rezension: Staffel 1

Zugegeben, manch einer war skeptisch, als vor einiger Zeit angekündigt wurde, dass die BBC eine Neuauflage von Sherlock plane und ihn ins 21. Jahrhundert versetzen wolle. Manche, weil ihnen die Serie reichlich verstaubt vorkam und andere, weil sie zu den Sherlock-Hardlinern gehören und ihn sich einzig im London des 19. Jahrhunderts vorstellen können. Sherlock: Eine Legende kehrt zurück weiterlesen