Peaky Blinders: Als Churchill noch Minister war

Rezension: Staffel 1

Birmingham 1919. Der erste Weltkrieg ist vorüber. Die Überlebenden kehren heim und müssen dennoch weiter ums Überleben kämpfen. Unter ihnen sind auch die Männer der Shelby Familie, die sich vor dem Krieg bereits einen zweifelhaften Ruhm durch kriminelle Machenschaften erworben hatten. Mit einem illegalen Wettbüro, Schwarzmarktgeschäften und Schutzgelderpressung zählen sie zu den Gangs der Industriestadt, die man gemeinhin die PEAKY BLINDERS nennt. Peaky Blinders: Als Churchill noch Minister war weiterlesen

Secret Diary of a Call Girl: Belle, Brooke und Billie

[white_box]Copyright Artikelbild
© Tiger Aspect 2007, tellyvisions – Billie Piper[/white_box]
Rezension: Staffel 1 und 2

„Zuerst muss ich eines klarstellen: Ich bin eine Hure.“ So unverblümt beginnt Belle de Jours Bestseller „Die intimen Aufzeichnungen eines Londoner Callgirls“, der hierzulande beim Goldmann Verlag erschienen ist. Was das Buch umso interessanter macht, ist die Tatsache, dass es sich nicht um Fiktion handelt. Als die gebürtige Amerikanerin Brooke Magnanti in Sheffield studierte und dann nach London zog, wählte sie eine ungewöhnliche Form der Existenzsicherung. Sie verkaufte ihren Körper. Unter dem Pseudonym Belle de Jour berichtete sie von ihren amourösen, bezahlten Abenteuern auf ihrem Blog. Eine expandierende Online-Leserschaft war ihr sicher, denn wie es so schön heißt: Sex sells! Secret Diary of a Call Girl: Belle, Brooke und Billie weiterlesen