Spooks: Verräter in den eigenen Reihen

Rezension: Kino Film/DVD-BD Premiere

Es war schon eine Überraschung, als man zwei Jahre nach dem Ende der britischen Spionageserie SPOOKS einen nachfolgenden Kinofilm ankündigte, wenngleich es in den letzten Jahren Usus geworden ist, aus einer Serie einen Film zu machen oder aus einem Film eine Serie. Den Fans von Harry Pearce und seinem Team konnte es nur recht sein. Und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Spooks: Verräter in den eigenen Reihen weiterlesen

Doctor Who: Ein Abenteuer in Raum und Zeit

Rezension: TV Film zum 50. Serienjubiläum

Schon vor über einem Jahrzehnt hatte Mark Gatiss („Sherlock“) einen Film über die Entstehung der kultigsten Science Fiction Serie der Welt geplant. Und was lag näher, als genau diesen Film zum 50. Jubiläum von DOCTOR WHO zu präsentieren? Mit geradezu liebevoller Detailversessenheit entstand ein zauberhafter Fernsehfilm, der nicht nur versucht, die Geburt von DOCTOR WHO so genau wie möglich nachzuzeichnen, sondern der auch auf mühelose Weise die Fakten mit dem Geist der Serie verbindet. Doctor Who: Ein Abenteuer in Raum und Zeit weiterlesen

Wagnis der Liebe

[white_box]Copyright Artikelbild
© 1987 Kinowelt – vlnr: Helena Bonham Carter, Marcus Gilbert, Fiona Fullerton, Neil Dickson, Robert Addie[/white_box]
Rezension: TV Film

Das Label Fernsehjuwelen macht seinem Namen alle Ehre. Veröffentlicht werden hier ausgesuchte Film- und Serienperlen der Fernsehunterhaltung. Liebevoll aufgearbeitet werden TV Produktionen herausgebracht, bei dem ein älteres Publikum die Lieblingsfilme wieder und ein junges Publikum so manches Werk ganz neu für sich entdecken kann. Wagnis der Liebe weiterlesen

BBC Shakespeare Verfilmungen

[white_box]Copyright Artikelbild
© BBC 1978, Romeo & Juliet – Patrick Ryecart[/white_box]
Rezension: BBC Shakespeare TV Verfilmungen

Ja, der gute, alte Shakespeare. Wenn er gewusst hätte, wie oft seine Werke auf Theaterbühnen aufgeführt und in Filmen und Serien interpretiert werden, hätte er sich schwarz geärgert. Heute könnte er nämlich erster Klasse fliegen und wäre vielleicht stolzer Besitzer einer eigenen, millionenteuren Insel – vorausgesetzt, er hätte Großbritannien je verlassen wollen. 

Dann gäbe es regelmäßige Tea-Time mit J.K. Rowling und man würde sich darüber amüsieren, im Leben nicht so viel Geld ausgeben zu können wie man verdient. Aber er hat es ja zum Glück nicht gewusst – andernfalls hätte er mithilfe einer Zeitmaschine eine Selbsthilfegruppe mit Charles Dickens, Sir Arthur Conan Doyle und Jane Austen gründen müssen. BBC Shakespeare Verfilmungen weiterlesen