Shetland: Schuld und Sühne

Rezension: Staffel 3 (D), Staffel 4 (GB)

Wir sind wieder auf Shetland und Detective Inspector Jimmy Perez (Douglas Henshall, „Primeval“) muss sich diesmal mit einem Fall aus dem Jahr 1994 beschäftigen. Damals wurde Thomas Malone (Stephen Walters „Outlander“) für den Mord an einer jungen Frau namens Lizzie verurteilt.

© 2017 ITV, 2020 Edel:Motion, Foto: Marsaili Mainz – Shetland – vlnr.: Douglas Henshall, Stephen Walters, Lewis Howden

Nun, über zwanzig Jahre später, wird er aufgrund einer erfolgreichen Berufung vorzeitig entlassen. DNA Spuren waren aufgetaucht, die damals nicht berücksichtigt wurden. Für den damaligen Ermittlungsleiter Drew McColl (Sean McGinley, „Republic of Doyle – Einsatz für zwei“) ist das jedoch kein Grund, von Thomas‘ Unschuld auszugehen.

© 2017 ITV, 2020 Edel:Motion, Foto: Marsaili Mainz – Shetland – vlnr.: Sean McGinley, Douglas Henshall

Das sehen auch andere Insulaner so, die nicht davor zurückschrecken, dem Ex-Häftling das Leben schwer zu machen. Ausgerechnet Kate Kilmuir (Neve McIntosh, „Doctor Who“), die Zwillingsschwester von Lizzie, glaubt nicht, dass er der Täter war und zählt zu den wenigen Menschen, die Thomas unterstützen.

Dann wird wieder eine junge Frau tot aufgefunden. McColls‘ Tochter Sally (Amy Lennox, „Holby City“) wurde auf ähnliche Weise ermordet wie Lizzie und Thomas Malone ist der Verdächtige Nummer eins. Der ist verständlicherweise verbittert, doch sein mitunter cholerisches Verhalten ist nicht gerade hilfreich.

© 2017 ITV, 2020 Edel:Motion, Foto: Marsaili Mainz – Shetland – Alison O’Donnell

Die Ermittlungen im aktuellen Fall führen Perez und DS Alison ‚Tosh‘ McIntosh (Alison O’Donnell) bis nach Norwegen. Währenddessen kehrt Jimmys Tochter Cassie (Erin Armstrong) nachhause zurück und leidet unter Liebeskummer.

Wie schon in der vorherigen Staffel wird über sechs Episoden hinweg nur ein Fall bearbeitet. Nach wie vor eine gute Idee, denn man kann sich Zeit nehmen für die Story, die Dramaturgie und die Charaktere. Spannend, unvorhersehbar und zu Herzen gehend. Und natürlich steht einmal mehr der wilde, schroffe Charme der Inseln im Fokus.

© 2017 ITV, 2020 Edel:Motion, Foto: Marsaili Mainz – Shetland – vlnr.: Douglas Henshall, Erin Armstrong

Diese dritte Staffel (in Großbritannien zählt sie als vierte Staffel) wurde im deutschen Fernsehen auf drei spielfilmlange Episoden zusammengeschnitten. Auf der DVD von Edel:Motion, die am 17.04.2020 veröffentlicht wurde, sind es die normalen sechs Episoden, die leider wieder ohne jegliches Bonusmaterial und ohne Untertitel auskommen müssen.

Coverfoto: Edel:Motion

DVD Ausstattung

Format: PAL
Ländercode: 2
Disc-Typ: 3xDVD-9
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: keine
Bildformat: 16:9 (1,78:1)
Audio: Dolby Digital 5.1
Anzahl der Disks: 3
Altersfreigabe: 12
Laufzeit: ca. 346 Min. (6 x ca. 57 Min.)
Extras: keine
Verpackung: Digipak, FSK-Button aufgedruckt Label: edel:motion

Episoden – Disc 1
Späte Rache (00:58:14)
Ein gekaufter Zeuge (00:57:20)

Episoden – Disc 2
Eine verhängnisvolle Begegnung (00:57:37)
Ein unheimlicher Besucher (00:57:11)

Episoden – Disc 3
Die Schatten der Vergangenheit (00:57:51)
Auf Leben und Tod (00:58:11)
Heimkino Highlights: The Bay, Arctic Circle, Vera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.