Rezensionen, TV Filme
Schreibe einen Kommentar

Spooks: Verräter in den eigenen Reihen

Spooks - Der Film
Copyright Artikelbild
© Universum Film 2015 – Peter Firth, Kit Harington
Rezension: Kino Film/DVD-BD Premiere

Es war schon eine Überraschung, als man zwei Jahre nach dem Ende der britischen Spionageserie SPOOKS einen nachfolgenden Kinofilm ankündigte, wenngleich es in den letzten Jahren Usus geworden ist, aus einer Serie einen Film zu machen oder aus einem Film eine Serie. Den Fans von Harry Pearce und seinem Team konnte es nur recht sein. Und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.

So funktioniert der Film einerseits als geradliniger Actionfilm für all jene, die die Serie nicht kennen. Und für Fans als eine Art verlängerte Serienepisode mit Anspielungen auf das Ende der finalen Staffel und die Einbeziehung einiger, früherer SPOOKS Charaktere.

Spooks - Der Film

© Universum Film 2015 – Elyes Gabel

Will: „Wegen dir starben Menschen, Harry.“
Harry: „Durch die Anschläge wären viel mehr gestorben.“
Will: „Wie kann man so etwas entscheiden?“
Harry: „Das ist mein Job.“

Harry Pearce (Peter Firth, „Spooks – Im Visier des MI5“) blieb dem MI5 treu, trotz aller Rückschläge und aller persönlichen Tragödien. In gewisser Weise ist es dieser Job, der ihn am Leben hält. Er kennt das Spiel und ist, so bitter es klingt, moralisch flexibel genug, um es zu spielen.

Als Pearce und seine Kollegen der CIA den Terror Verdächtigen Adem Qasim (Elyes Gabel, „Scorpion“) ausliefern sollen, wird dieser auf dem Transportweg zum Flughafen befreit. Harry ist sich sicher, dass dies nur mithilfe eines Mitarbeiters innerhalb des MI5 möglich war und ermittelt auf eigene Faust. Doch dieses vom Security Service nicht autorisierte, eigenmächtige Vorgehen bringt Harry Pearce in die Schusslinie zwischen dem Terroristen und seinen eigenen Leuten.

Spooks - Der Film

© Universum Film 2015 – Tuppence Middleton

Der MI5 kontaktiert den Agenten Will Holloway (Kit Harington, „Game of Thrones“) und setzt ihn auf Harry an. Holloway, dessen Vater mit Harry befreundet war, ist nicht gerade gut auf ihn zu sprechen. Doch schon bald muss er sich die Frage stellen, ob Harry Pearce tatsächlich der Verräter ist, zu dem er erklärt wurde…

Im Fazit bleibt die Inszenierung der Serie treu. Sie ist temporeich und spannend. Schade ist jedoch, dass man die Möglichkeiten, die ein Spielfilm bietet, nicht nutzte. Dem Drehbuch hätte mehr Substanz gutgetan, insbesondere, was die Beziehung zwischen Harry und Will betrifft.

Spooks - Der Film

© Universum Film 2015 – Kit Harington

Ein kleines Highlight bietet die Rückkehr eines Charakters, der vor Ende der Serie bereits seinen Hut genommen hatte. Auch Tim McInnerny („Spooks – Im Visier des MI5“) als Oliver Mace, der innerhalb der Serie von den meisten Fans sicher innbrünstig gehasst wurde, überrascht in seinen letzten Szenen des Films. Gedreht wurde u. a. in London und Berlin. Alles in allem ein solider Agentenfilm, der jedoch den SPOOKS Fans mehr Spaß machen dürfte als den Nicht-Serie-Kennern.

In weiteren Rollen sind u. a. Tuppence Middleton („Sense8“), Lara Pulver („Sherlock“), David Harewood („Homeland“), Jennifer Ehle („A Gifted Man“), Eleanor Matsuura („Da Vinci’s Demons“) und Elliot Levey („Da Vinci’s Demons“) dabei.

Spooks - Der Film

© Universum Film 2015 – Elliot Levey, Jennifer Ehle

Harry: „Ich musste dich beschützen. Die Guten bleiben schnell auf der Strecke, Will.“
Will: „Und wer nicht?“
Harry: „Meistens solche wie ich.“

Universum Film veröffentlichte die DVD und die Blu-ray am 16.10.2015. Mit Extras und Wendecover kommt die Ausstattung sehr gefällig daher. Einziger Wermutstropfen dürfte das Fehlen jeglicher Untertitel für das Bonusmaterial sein.

Spooks - Der Film

© Universum Film 2015 – Peter Firth

Nachdem polyband die erste Staffel der Serie 2010 und justbridge Entertainment die Staffeln zwei bis neun (2011-2013) veröffentlicht hatten, lässt die VÖ der finalen, zehnten Staffel schon seit  über zwei Jahren auf sich warten. Damals hieß es, dass es Schwierigkeiten mit der Lizensierung gäbe. Auf aktuelle Anfragen unsererseits gab es bislang noch keine Rückmeldungen.

Blu-ray Ausstattung

Spooks - Verräter in den eigenen Reihen - Blu-ray Cover

Coverfoto: Universum Film


Ländercode: B
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte (optional)
Bildformat: 2,40:1 (1080p/24)
Audio: DTS-HD 5.1 Master Audio
Anzahl der Disks: 1
Altersfreigabe: 16
Laufzeit: ca. 104 Min. + Bonus (ca. 52 Min.)
Extras: Making of, Interviews mit Cast und Crew, B-Roll, Trailer
Verpackung: Wendecover
Label: Universum Film

Inhalt
  • Spooks – Verräter in den eigenen Reihen (1:44:20)
  • Bonus (ohne Untertitel)
    Making of (11:03 Min.)
    B-Roll (6:04 Min.)
    Interviews mit Cast und Crew:
    Peter Firth (2:50 Min.)
    Kit Harington (4:20 Min.)
    Elyes Gabel (3:08 Min.)
    Tuppence Middleton (4:37 Min.)
    Tim McInnerny (2:53 Min.)
    Bharat Nalluri – Regie (8:16 Min.)
    Jane Featherstone – Produzentin (2:11 Min.)
    Ollie Madden – Produzent (5:18 Min.)
    Trailer – Deutsch (1:37 Min.)
  • Trailershow
    The Reach, Wild Card, The Transporter Refueled, Enemies – Welcome to the Punch, Vice, Momentum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.