Rezensionen, Serien
Schreibe einen Kommentar

Vera: Familiengeheimnisse

Vera - Szenefoto - Staffel 2
Copyright Artikelbild
©ITV 2011, Foto: Justin Slee, „The Silent Voices“, Brenda Blethyn
Rezension: Staffel 2 und 3

Während man in Großbritannien für 2016 schon die Ausstrahlung der sechsten Staffel plant, ließ man sich in Deutschland etwas mehr Zeit. So hatte man die erste Staffel der Krimiserie VERA erst 2014 gestartet. Um den Rückstand etwas aufzuholen, konnten sich die Fans der Serie nun gleich über zwei Staffeln freuen. Der öffentlich-rechtliche Sender ZDFneo zeigte die Staffeln zwei und drei nahtlos im Juli und August dieses Jahres.

Basierend auf den Romancharakteren von Ann Cleeves, bieten auch die Geschichten der zweiten und dritten Staffel ein düsteres Ambiente, tragische Schicksale und menschliche Abgründe. DCI Vera Stanhope (Brenda Blethyn, „Little Voice“) ist nach wie vor kein Sonnenschein. Der ruppige Umgang mit ihren Kollegen treibt DC Holly Lawson (Wunmi Mosaku, „In the Flesh“) gar dazu, sich versetzen zu lassen.

Für sie können sich gleich etliche neue Mitarbeiter – zumindest zeitweise – im Ermittlerteam um Vera Stanhope beweisen. Dazu zählt beispielsweise DC Bethany Whelan (Cush Jumbo, „Torchwood“), eine junge Frau, die ein dickes Fell und eine wohltuende Gelassenheit mitbringt. So stellt sie nach einem Wutausbruch ihrer neuen Chefin trocken fest: „Gott. Die ist ja wie meine Mom am Morgen danach.“

Vera - Szenefoto - Staffe 2

©ITV 2011, Foto: Helen Turton, „The Ghost Position“, Ron Cook, Julie Graham

Auch DC Rebecca Shepherd (Clare Calbraith, „The Shadow Line“), kurz Shep genannt, die zuvor auf einer Militärbasis als Captain diente, findet ihren Weg zur zivilen Polizei. Zunächst hatte sie ein erstes Jobangebot von Stanhope abgelehnt. Die beiden Frauen sind sich auf Anhieb sympathisch.

Vera hat indes nicht nur weiterhin mit ihrer Sozialkompetenz zu kämpfen. Ihr wurde auch eine Angina pectoris bescheinigt. Ein Umstand, der sie zwingt, Diät zu halten und Sport zu treiben. Ihren Kollegen gegenüber – allen voran DS Joe Ashworth (David Leon, „RocknRolla“) – verharmlost sie ihren Zustand natürlich.

Trotzdem oder gerade deswegen lässt Joe ihr weiterhin eine gewisse familiäre Fürsorge angedeihen, speziell, wenn seine Ehefrau Celine (Sonya Cassidy, „The Paradise“) Vera zum Essen oder zur Erstkommunion der Tochter einlädt.

Joe: „Hier muss es sein.“
Vera: „Das Ende der Welt?“

Vera - Szenefoto - Staffe 2

©ITV 2011, Foto: Justin Slee, „The Silent Voices“, David Leon

In der zweiten Staffel muss das Ermittlerteam den Brandanschlag auf ein junges Mädchen aufklären, mit dessen Vater Vera vor Jahren zusammengearbeitet hatte.

Auch der Tod einer alleinerziehenden Mutter gibt Rätsel auf, die als Sozialarbeiterin tätig war. Ihr gestohlener Laptop könnte Hinweise auf das Motiv geben.

Kenny: „Das Passwort!?“
Vera: „Deswegen ist in Ihrem Titel Detective Constable das schöne Wort Detective enthalten, Kenny.“

Das Militär braucht die Unterstützung von Veras Team, als auf dem Armeestützpunkt ein toter Soldat gefunden wird, dessen augenscheinlicher Selbstmord sich als Mord herausstellt. Die Spuren führen zu einem Vorfall in Afghanistan.

Im letzten Fall der Staffel wird ein toter Mann in einem Baucontainer gefunden. Doch wie ist er dorthin gelangt und wieso meldet seine Mutter ihn erst Tage später als vermisst?

Vera - Szenefoto - Staffe 2

©ITV 2011, Foto: Helen Turton, „The Ghost Position“, David Leon, Brenda Blethyn

Neben der Aufklärung der Fälle, gibt es auch in Veras Privatleben einiges aufzuarbeiten. Auf einer Tonbandaufnahme hört sie die Stimme einer Frau, mit der ihr verstorbener Vater liiert gewesen war. Joe überredet Vera, sich mit ihr zu treffen.

Joe: „Und jetzt gehen Sie das schön sachte an.“
Vera: „Hm. Sie kennen mich doch.“
Joe: „Ja, genau deswegen.“

Die dritte Staffel beginnt mit der seltsamen Entführung zweier Schwestern. Eine von ihnen hatte als Kind einen Bombenanschlag im Irak überlebt und wurde wenig später adoptiert.

Der Mord an einer Physiotherapeutin stellt sich alsbald als ein Versehen des Täters heraus. Dann beginnt die Suche nach dem eigentlichen Opfer.

Eine Gruppe von Jugendlichen beobachtet, wie ein Mann als menschliche Fackel in einen See springt. Doch das Feuer war nicht die wahre Todesursache. Als man die Vergangenheit des Mannes recherchiert, ergeben sich einige Motive, denn er war offensichtlich ein kontrollsüchtiger Sadist.

Vera - Szenefoto - Staffe 2

© ITV 2012, „A Certain Samaritan“, Phyllis Logan, John Mcardle

Ein geplanter One Night Stand endet mit einem Mord. Das Opfer ist ein Polizist. Die Ermittlungen führen zu einem Familienunternehmen und zu einem lange zurückliegenden Todesfall.

Vera: „Jetzt geben Sie mal Gas. Ich hab‘ noch was zu tun. Ich steh‘ doch nicht hier rum und warte den ganzen Tag auf Google.“

Sehenswerte Gastdarsteller in diesen beiden Staffeln sind u. a. Alex Price („Father Brown“), Ron Cook („Mr Selfridge“), Phyllis Logan („Downton Abbey“), Julie Graham („The Bletchley Circle“), Saskia Reeves („Wolf Hall“), Dean Andrews („Life on Mars“), John Light („Father Brown“), Shaun Dingwall („Above Suspicion“), Nicholas Gleaves („Scott & Bailey“) und Liam Cunningham („Game of Thrones“).

Vera: „Sie haben sich nichts vorzuwerfen.“
Joe: „Hey, ich bin Katholik und wurde so erzogen. Mehr muss ich nicht sagen.“

Vera - Szenefoto - Staffe 2

© ITV 2012, „A Certain Samaritan“, Brenda Blethyn

Edel:Motion veröffentlichte beide Staffeln zügig nach der TV Ausstrahlung am 24.07.2015 (S2) und am 04.09.2015 (S3) auf DVD. Die jeweils vier spielfilmlangen Episoden verteilen sich auf ebenso viele DVDs. Beide Boxen „reisen mit leichtem Gepäck“. Es gibt weder Untertitel noch Bonusmaterial. Zumindest Extras sind auf den britischen Originalboxen aber auch nicht zu finden.

(Laut einer Vorabinformation soll die vierte Staffel bereits am 20.11.2015 erscheinen. Ob und wann diese Staffel zuvor im Fernsehen zu sehen sein wird, ist bislang nicht bekannt.)

DVD Ausstattung – Staffel 2
Vera - Staffel 2 - DVD Cover

Coverfoto: Edel:Motion

Format: PAL
Ländercode: 2
Disc-Typ: DVD-5
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: keine
Bildformat: 16:9 (1,78:1)
Audio: Dolby Digital 2.0
Anzahl der Disks: 4
Altersfreigabe: 12
Laufzeit: ca. 355 Min. (4 x ca. 88 Min.)
Extras: keine
Verpackung: Softbox, kein Wendecover
Label: edel motion

Episoden
  • DVD 1 – 2.01 Phantomschmerz – The Ghost Position (1:28:52)
  • DVD 2 – 2.02 Stummer Schrei – Silent Voices (1:28:26)
  • DVD 3 – 2.03 Sprengfallen – Sandancers (1:28:35)
  • DVD 4 – 2.04 Brückenschlag – A Certain Samaritan (1:28:52)
    DVD Highlights (5:45 Min.)
DVD Ausstattung – Staffel 3
Vera - Staffel 3 - DVD Cover

Coverfoto: Edel:Motion

Format: PAL
Ländercode: 2
Disc-Typ: DVD-5
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: keine
Bildformat: 16:9 (1,78:1)
Audio: Dolby Digital 2.0
Anzahl der Disks: 4
Altersfreigabe: 12
Laufzeit: ca. 356 Min. (4 x ca. 90 Min.)
Extras: keine
Verpackung: Softbox, kein Wendecover
Label: edel motion

Episoden
  • DVD 1 – 3.02 Die verlorene Schwester – Poster Child (1:27:14)
  • DVD 2 – 3.01 Luftschlösser – Castles in the Air (1:28:46)
  • DVD 3 – 3.03 Schuld und Sühne – Young Gods (1:28:59)
  • DVD 4 – 3.04 Der verlorene Sohn – Prodigal Son (1:28:30)
    DVD Highlights (6:19 Min.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.