Miniserien, Rezensionen
Schreibe einen Kommentar

Inside Men: Anatomie eines Überfalls

Inside Men
Copyright Artikelbild
© BBC 2012 – m: Steven Mackintosh
Rezension: Miniserie

Wie klaut man einhundertzweiundsiebzig Millionen Pfund? Tony Basgallop, der Serien wie „Hotel Babylon“ kreierte und die Drehbücher für „What Remains“ und „To the Ends of the Earth“ schrieb, beschäftigt in INSIDE MEN die Frage, was passiert, wenn drei vollkommen unterschiedliche Männer ein gemeinsames Verbrechen planen. Regisseur James Kent („Marchlands“, „The White Queen“, „Die geheimen Tagebücher der Anne Lister“) inszenierte das vierteilige Krimidrama im gemächlichen Tempo, aber nicht minder spannend. Im Fokus stehen die Entwicklungen der Charaktere, während sich der Plan des Verbrechens in wiederholten Rückblenden langsam entblättert.

John: „Wie gut kennst du dich wirklich? Wie weit würdest du  gehen? Welche Opfer würdest du bringen? Wozu wärst du in der Lage?“

Inside Men

© BBC 2012, Foto: Des Willie – Steven Mackintosh

Das Larson House ist ein Kontor, ein Umschlagplatz für Bargeld. Hier lassen Banken und Supermärkte ihre Bargeldsummen verwalten. Monatlich kommen da etliche Millionen Pfund zusammen. Das ist verlockend, doch das Risiko hält sich in Grenzen. Der moderne Verbrecher transferiert seine illegalen Umsätze lieber bargeldlos. Geschäftsführer John Coniston (Steven Mackintosh „Bube Dame König grAS“, „Luther“, „What Remains“) hat es daher meist nur mit kleineren Fehlbeträgen zu tun. Damit die Bilanz dennoch stimmt, deckt John die Verluste aus der eigenen Tasche und gewinnt Monat um Monat den Preis für die geringste Fehlerquote.

Doch dann freunden sich zwei Mitarbeiter an und erleichtern das Larson House um über fünfzigtausend Pfund. Lagerarbeiter Marcus (Warren Brown, „Luther“, „Good Cop“, „By Any Means“) und der Sicherheitsbeamte Chris (Ashley Walters, „Hustle“, „Outcasts“) leiden unter chronischen Geldsorgen. Während Marcus schon einige Erfahrung als glückloser Gelegenheitskrimineller hat, versucht Chris einfach nur über die Runden zu kommen. Der lernt die junge Dita (Leila Mimmack, „Becoming Human“, „Frankie“) kennen und lieben und schon bald ist ein gemeinsames Kind unterwegs.

Inside Men

© BBC 2012 – Warren Brown, Kierston Wareing

Für John kommt der Verlust einer Katastrophe gleich, denn diese Summe kann er nicht mehr mit privaten Mitteln ausgleichen und somit vertuschen. Er beichtet den Fehlbetrag seinem Vorgesetzten Gordon (Tom Mannion, „Lip Service“, „Emmerdale Farm“) und macht es sich zur Aufgabe, die Schuldigen zu finden und zur Verantwortung zu ziehen. Der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten. Doch anstatt Chris und Marcus der Polizei auszuliefern, macht er ihnen ein verlockendes Angebot.

John: „Der Tod macht mir keine Angst. Richtig und falsch machen mir keine Angst. Ich habe so viele Jahre damit vergeudet, Angst zu haben. Sie haben ja nicht die geringste Ahnung. Nichts auf dieser Welt wird mir je wieder Angst machen. Nur das habe ich gewollt…“

Besonders Steven Mackintosh weiß in seiner Rolle zu überzeugen, die eine extreme Wandlung vollzieht. In Nebenrollen spielt Nicola Walker („Spooks“) Johns Ehefrau Kirsty,  Kierston Wareing („Luther“, „The Shadow Line“) Marcus Lebensgefährtin Gina und Rebekah Staton („No Heroics“, „Spy“) Johns Sekretärin Sandra. Als Berufsverbrecher agieren Irfan Hussein („Gefährten“) als Kalpesh und Gregg Chillin („Being Human“, „Da Vinci’s Demons“) als Riaz.

Inside Men

© BBC 2012 – Steven Mackintosh

Diesmal hat Edel:Motion wieder eine Bonus DVD dazu gepackt. Hierauf finden sich die jeweils ersten Episoden der Serien „The Fades“ und „The Body Farm“. Die Tonspur gibt es auf Englisch und Deutsch. Leider sind Untertitel nicht dabei.

Wir verlosen mit der freundlichen Genehmigung der berlinieros Agentur eine DVD Box von INSIDE MEN. Schickt uns bitte eine E-Mail an info(ät)brittv(punkt)de bis zum Freitag, den 21.03.2014. Der Gewinner wird am 22.03.2014 bekanntgegeben. Viel Glück!

DVD Ausstattung
Inside Men - DVD Cover

Coverfoto: Edel:Motion

Format: PAL
Disc-Type: 2xDVD-5, 1xDVD-9
Ländercode: 2
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: keine
Bildformat: 16:9 (1,78:1)
Audio: Dolby Digital 2.0
Anzahl der Disks: 3
Altersfreigabe: 16
Laufzeit: ca. 208 Min. (4 x ca. 52 Min.) + Bonus (ca. 142 Min.)
Extras: Auftaktepisoden der Serien „The Fades“ und „The Body Farm“
Verpackung: Softbox, kein Wendecover
Label: edel:motion

Episoden – Disc 1
  • Episode 1 (52:04 Min.)
  • Episode 2 (51:58 Min.)
Episoden – Disc 2
  • Episode 3 (52:08 Min.)
  • Episode 4 (51:52 Min.)
Bonus Disc
  • The Body Farm – Pilotepisode im engl. Originalton, ungeschnittene Version (Teil 1: 45:52 Min., Teil 2: 44:18 Min.)
  • The Fades – Pilotepisode (52:04 Min.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.