Free Agents

[white_box]Copyright Artikelbild
© Channel 4 Television 2009 – Stephen Mangan[/white_box]
Rezension: Miniserie

Alex Taylor (Stephen Mangan, „Green Wing“, „Episodes“) und Helen Ryan (Sharon Horgan, „Broken News“) arbeiten in der Künstleragentur CMA und sind beide emotional beschädigt. Vermutlich sind sie deshalb auch in Helens Bett gelandet. Der One Night Stand endet nach dem postkoitalen Geplauder mit Tränen. Alex hat eine Scheidung hinter sich und das macht ihn sehr sensibel.

Die etwas resolutere Helen hingegen trinkt sich gerade durch eine anhaltende Trauerphase. Ihr Verlobter Pete war mit 34 Jahren an einem unentdeckten Herzfehler gestorben. Doch sie betont, dass sie „nur“ eine Gewohnheitstrinkerin ist und keine Alkoholikerin. Die Schuldgefühle, die ihr von ihrer Fast-Schwägerin Sophie (Anna Maxwell Martin, „Bleak House“, „South Riding“) permanent eingeredet werden, sind nicht besonders hilfreich. Free Agents weiterlesen

Women in Love

[white_box]Copyright Artikelbild
© Company Pictures 2010 – Rachael Stirling, Rosamund Pike[/white_box]
Rezension: Miniserie

Der englische Schriftsteller D. H. Lawrence schrieb mit „Lady Chatterley’s Liebhaber“ den wohl bekanntesten, erotischen Roman seiner Zeit. Weniger bekannt, aber nicht minder skandalumwittert sind „Der Regenbogen“ und „Liebende Frauen“. Alle drei Romane wurden schon mehrmals verfilmt. So z.B. vom britischen Regisseur Ken Russell („Tommy“, „Der Biss der Schlangenfrau“, „Gothic“), der für seine Interpretation von „Liebende Frauen“ aus dem Jahr 1969 Oliver Reed und Glenda Jackson gewinnen konnte. Women in Love weiterlesen

Die Forsyte Saga

[white_box]Copyright Artikelbild
© Granada Television, Foto: Brian Moody – hRvlnr: Robert Lang, Ben Miles, Amanda Root, Damian Lewis, Gina Mckee, Rupert Graves, Gillian Kearney, Corin Redgrave, Alistair Petrie – vRvlnr: Ann Bell, Barbara Flynn, Judy Campbell, Wendy Craig[/white_box]
Rezension: komplette Serie

Der britische Literaturnobelpreisträger John Galsworthy (1867-1933) schuf mit „Die Forsyte Saga“ eine Romanreihe, die von einer Familiendynastie erzählt, die zu einem literarischen Klassiker avancierte. Der gelernte Rechtsanwalt veröffentlichte die insgesamt fünf Bücher zwischen 1906 und 1921. Neben einer amerikanischen Verfilmung des ersten Teils unter dem Titel „Das Schicksal der Irene Forsyte“ (OT: „That Forsyte Woman“) aus dem Jahr 1949 mit Errol Flynn in der Hauptrolle, widmete sich die BBC 1967 erstmalig der gesamten Reihe mit einer 26teiligen Serie. Die Forsyte Saga weiterlesen