Spooks: Agenten Ihrer Majestät

[white_box]Copyright Artikelbild
© Kudos 2004 – vlnr: Rupert Penry-Jones, Matthew Macfadyen, Keeley Hawes, David Oyelowo[/white_box]
Rezension: Staffel 3

Als die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des britischen Inlandsgeheimdienstes MI5 anno 2002 ihren Bildschirmdienst auf BBC One antraten, konnte man wohl kaum damit rechnen, dass ihnen ein solcher Erfolg zuteil werden würde. Inzwischen machte die Meldung die Runde, dass man die Serie mit einer 10. Staffel auslaufen lassen wird.

Von Beginn an wurde „Spooks“ (umgangssprachlich für „Spion“) gerne als britisches Pendant des US-Serienhits „24“ bezeichnet, was angesichts thematischer Überschneidungen nicht überrascht, auch wenn die beiden Serien stilistisch (abseits von Splitscreens und Titeleinblendungen) wenig gemeinsam haben. Während die Echtzeit-Abenteuer von Jack Bauer im Dienste der fiktiven Antiterroreinheit CTU stets spannend aber nicht immer allzu glaubwürdig vonstattengingen, war man bei „Spooks“ um deutlich mehr Realismus bemüht. Und so hatte der Zuschauer schon nach wenigen Episoden den Eindruck, tiefe Einblicke in die britische Spionagearbeit zu erhalten. Spooks: Agenten Ihrer Majestät weiterlesen

1066: Die Schlacht um England

[white_box]Copyright Artikelbild
© Hardy Pictures 2009, Foto: Giles Keyte – Søren Byder[/white_box]
Rezension: Doku-Drama

1066 war ein denkbar schlechtes Jahr für die Engländer. Im Herbst dieses Jahres – in nur wenigen Wochen – wurden sie von gleich zwei Feinden angegriffen. Im September musste sich Harald II. von England – Harald Godwinson – den Wikingern stellen, die schon seit dem 9. Jahrhundert Eroberungszüge gegen England führten und nun in seinem eigenen Bruder Tostig Godwinson einen Verbündeten fanden. In Stamford Bridge (unweit von York), entschied sich die Schlacht, nachdem die englische Armee binnen kürzester Zeit nach Süden marschieren musste. Harald besiegte sowohl den norwegischen König Harald Hardrade als auch seinen Bruder. 1066: Die Schlacht um England weiterlesen

Hustle: Betrüger mit Charme

[white_box]Copyright Artikelbild
© Kudos Film and TV Ltd – vlnr: Marc Warren, Robert Glenister, Jaime Murray, Robert Vaughn, Adrian Lester[/white_box]
Rezension: Staffel 3

Seit 2007 – drei Jahre nach der Premiere der Serie in GB – kann man auch hierzulande den professionellen Trickbetrügern Ash Morgan (Robert Glenister, „Spooks“, „Law & Order: UK“), Albert Stroller (Robert Vaughn, „Solo für O.N.K.E.L.“), Mickey Stone (Adrian Lester, „Girlfriends“, „Bonekickers“), Danny Blue (Marc Warren, „State of Play“, „Mutual Friends“, „Mad Dogs“) und Stacie Monroe (Jaime Murray, „Dexter“, „Warehouse 13“) auf die Finger gucken. Trotz einiger Cast-Wechsel innerhalb der bisherigen sieben Staffeln, bleibt es bei einem hohen Sympathiefaktor, liebenswerten Charakteren und clever-komischen Beutezügen. Hustle: Betrüger mit Charme weiterlesen

Hautnah: Tonys Abschied oder Der Mann mit den blauen Tüten

[white_box]Copyright Artikelbild
© ITV 2008, Foto: Alan Peebles – Simone Lahbib, Robson Green[/white_box]
Rezension: Staffel 6

Tony Hill (Robson Green) ist klinischer Psychiater und berät die Polizei in Bradfield bei ganz besonders grausamen Mord-Fällen. Und natürlich tut er das auf seine ganz eigene Weise. Er hat die seltene Gabe sich einerseits völlig in die Gedankenwelt des Täters zu versetzen, sich andererseits aber auch nicht von ihr beeinflussen zu lassen. Er hat weder ein dunkles Ich, noch ist er dauerdepressiv.

Tony ist intelligent und sanft und irgendwie auch ein bisschen chaotisch. Wenn er unterwegs ist, trägt er keine Taschen und auf Reisen auch keine Koffer mit sich – nein, er bevorzugt kleine, blaue Mülltüten. Und selten trifft man ihn schlafend in einem Bett an – Tony fällt meist dort ins Traumland, wo er gerade mit sich selbst redend seinen letzten Gedankengängen zum aktuellen Fall gefolgt war. Man möchte meinen, dass er seine Umgebung als Psychiater zu Tode analysiert, aber dankenswerterweise verschont er sein soziales Umfeld damit. Es sei denn, man braucht seinen Rat. Hautnah: Tonys Abschied oder Der Mann mit den blauen Tüten weiterlesen

Exile (2011)

Rezension: Miniserie

Neben den in Deutschland gezeigten, britischen Produktionen, möchten wir auch auf Serien aufmerksam machen, die hierzulande noch nicht ausgestrahlt wurden. Dabei werden wir sowohl aktuelle als auch ältere Serien besprechen. Den Anfang macht das dreiteilige BBC Drama „Exile“ von Paul Abbott. Exile (2011) weiterlesen